Valentinstag – Lasst Blumen sprechen

Bald ist es wieder so weit: Am 14. Februar, dem Valentinstag, nutzen Paare und Verliebte die Gelegenheit, sich ihre Gefühle mit Präsenten zu zeigen. Dabei muss es keineswegs die mondäne Karibik-Reise sein. Viele Frauen – und auch Männer! – wissen ebenso kleinere Geschenke sehr zu schätzen. Neben Pralinen und anderen Leckereien sind vor allem Blumen geeignet, um der oder dem Angebeteten eine Freude zu machen und die eigenen Gefühle der beschenkten Person gegenüber zum Ausdruck zu bringen.

Farben haben genaue Bedeutungen

Doch Vorsicht: Die Welt der Blumen ist ein sehr symbolträchtiges Territorium, und wer sich mit der Metaphorik von Blumen und ihren Farben wenig auskennt, sollte bei der Wahl des richtigen Blumenpräsents besonders bedächtig vorgehen.

Schon seit Jahrhunderten haben Blumen als Geschenk eine religiös geprägte Bedeutung, und auch in atheistischen Kreisen ähnelt die Kraft ihrer Metaphorik jener des religiösen Brauchtums. Auch der Ursprung des Blumenschenkens zum Valentinstag soll ein religiöser sein: Der Überlieferung nach war es ein Bischof namens Valentin, der den Brauch, Liebenden Blumen zu schenken, zuerst bei heimlichen Trauungen entwickelte. Dass Rot für leidenschaftliche Liebe steht, ist in unserem Kulturkreis inzwischen überall bekannt. Dabei bedeutet ein dunkleres Rot eine noch größere Leidenschaft als es bei ‚normalem‘ Rot der Fall ist.

Doch auch die anderen Farben haben genaue Bedeutungen. Rosa beispielsweise übermittelt die Botschaft einer eher schüchternen, bewundernden romantischen Zuneigung. Gelb verkörpert kraftvolle Freude am Leben, Blau beschreibt ein Streben nach Freiheit. Viel Grün schenken Personen, die sich zur Natürlichkeit des Gegenübers hingezogen fühlen.

Wer violette Blumen schenkt, sagt damit seinem Partner oder Schwarm, dass er ihn oder sie für eine außergewöhnliche Person mit einem Hauch von Mystik hält. Wer weiße Blumen schenken möchte, verweist damit auf die Zartheit und unschuldige Wirkung des Gegenübers.

Er sollte allerdings auch um die Todessymbolik der Farbe Weiß Bescheid wissen. Ein Tipp: Nie einen komplett weißen Strauß zum Valentinstag schenken, sondern auch andere Farben, die das Leben und die Liebe bejahen, hineinmischen.

Schreiben Sie einen Kommentar